Sie befinden sich hier:

Siegen - zu neuen Ufern

Die Stadt Siegen in ihrer Funktion als Oberzentrum der Region, als Universitätsstadt und als größte Stadt Südwestfalens will mit einer integrierten Innenstadtentwicklung beispielhaft Kreativität, Wissen, Wirtschaft, Mobilität, Wohnen und Leben im Einklang von Natur und Tourismus miteinander verknüpfen und weiter entwickeln und dabei auch modellhaft die Grundsätze der Charta von Leipzig aufgreifen und zukunftsfähig umsetzen.

 

Mit einer städtebaulichen Neuordnung will Siegen mehr Lebendigkeit in die Innenstadt bringen und zugleich ein bundesweit einmaliges Mittelstands-Projekt verwirklichen.

Siegen/Kreis Siegen-Wittgenstein. Siegen kämpft bis heute mit den Beeinträchtigungen, die durch den zweiten Weltkrieg und die zahlreichen Bausünden der folgenden Jahrzehnte entstanden sind. Das Siegener REGIONALE Projekt setzt hier an zwei Stellen an, um Abhilfe zu schaffen:

Das Untere Schloss, derzeit als Gefängnis und Behördentrakt genutzt, soll eine neue Rolle übernehmen. Statt Gefängniszellen und Amtsstuben werden Wissenschaft, Wirtschaft und Jugend Einzug halten. Ein für Deutschland einmaliges Projekt ist die geplante Einrichtung der Siegener („Südwestfälischen“) Mittelstands-Akademie (SMA) als Teil der „Neuen Universität Siegen“, die im Unteren Schloss ihre Arbeit aufnehmen soll.

Die REGIONALE Projektidee der Stadt Siegen sieht zudem die Freilegung der Sieg vor. Ebenfalls auf dem städtebaulichen Programm steht die Verlegung des Sieg-Radwanderweges sowie der Umbau der Bahnhofstraße. Weiterhin sind die Modernisierung der gesamten Infrastruktur des Hauptbahnhofes und die Erneuerung des Bahnhofgebäudes selbst Teile des Konzeptes. In diesem Zusammenhang ist auch die Neuordnung des Straßenverkehrs vorgesehen.

Modellhaft will Siegen mit diesem Projekt auch die Grundsätze der „Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt“ umsetzen.  

Der Regionale Ausschuss bewertet den eingereichten Projektantrag der Stadt Siegen mit großen Chancen. „Die hier skizzierten Ansätze werden die Lebensqualität in Siegen und in Südwestfalen deutlich und nachhaltig verbessern“, sagt Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Die Tragfähigkeit des Projektplans wird Siegen nun im Qualifizierungsprozess unter Beweis stellen müssen, zu dem der Ausschuss durch die Vergabe des ersten Sterns nun den Weg eröffnet hat.

 

Kreis
Datum 08.07.2009
Fortschritt
Projektfamilie StadtMensch

Südwestfalen Kompass

Südwestfalen Kompass 6.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 5.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 4.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 3.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 2.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 1.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass beta >>> pdf

Kompass LandLeben >>> pdf

Tourismus Kompass >>> pdf

Waldkompass >>> pdf