Sie befinden sich hier:

Westfälisches Auenzentrum Lippstadt

Projektfamilie NeuLand

Mit der Soester Börde verfügt Südwestfalen über eine einzigartige Auenlandschaft entlang der Lippe. Nach umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen erstreckt sich, auf mehr als 1.000 Hektar, wieder ein Naturlebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die Stadt Lippstadt plant hier ein überregionales Westfälisches Auenzentrum. Das Informations- und Bildungszentrum für Fluss und Aue will Besuchern und Fachleuten die faszinierende Entwicklung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und ihre ökologische Bedeutung für Mensch und Klima präsentieren.

Gleichermaßen sollen auch Erholungsmöglichkeiten geschaffen werden. Das „Westfälische Auenzentrum“ soll sich jedoch nicht allein nur an Touristen und Schulklassen richten. Auch Fachleute können sich hier über die Synergien von Naturschutz, Tourismus und Wasserwirtschaft austauschen und die Erkenntnisse, die im Renaturierungsprozess der Lippe-Aue gewonnen wurden, für zukünftige Projekte verwerten.

Steckbrief

•    Projektträger: Stadt Lippstadt
•    Bausteine: Einrichtung eines „Westfälischen Auenzentrums“ mit Gästehaus (in privater Trägerschaft)
•     Verleihung 2. Stern: März 2010

Kreis Kreis Soest
Datum 08.07.2009
Fortschritt
Projektfamilie NeuLand

Südwestfalen Kompass

Südwestfalen Kompass 6.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 5.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 4.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 3.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 2.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 1.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass beta >>> pdf

Kompass LandLeben >>> pdf

Tourismus Kompass >>> pdf

Waldkompass >>> pdf