Sie befinden sich hier:

Technikmuseum Freudenberg (WasserEisenLand)

Projektfamilie WirtschaftWissen

Im Rahmen des Dachprojektes „WasserEisenLand“ wird das durch die „Freunde historischer Technik Freudenberg e.V.“ seit 2002 ehrenamtlich betriebene Museum zu einer Kultur- und Begegnungsstätte ausgebaut. Hier sollen künftig vor allem die jüngeren Besucher noch besser für Technik begeistert werden. Das Ziel ist, dem Museum als außerschulischer Lernort und kulturelle Begegnungsstätte auch über Freudenberg hinaus Bedeutung zu verschaffen. Hierzu arbeitet der Verein mit dem KulturFlecken Freudenberg und den Freudenberger KidZ zusammen. Der Verein „Freunde historischer Technik Freudenberg e.V.“ hat in einem über fünfjährigen Projektentwicklungsprozess ein Nutzungs-, Kosten- und Finanzierungs- sowie ein Betriebskonzept erarbeitet.

Um die erarbeiteten Ziele auch weiterhin im Betrieb ohne öffentliche Förderung umsetzen zu können, wurden Anfang 2014 kleine Umbaumaßnahmen im Gebäudebestand durchgeführt. Unter anderem wurde ein behindertengerechter Aufzug eingebaut. Herzstück ist jedoch der zweistöckige Anbau samt neuem Eingangsbereich. Im Erdgeschoss gibt es einen großen Raum für Ausstellungen und Kulturveranstaltungen, der auch von der Bürgerschaft genutzt werden kann. Im Obergeschoss wird in der „Lernwerkstatt“ nicht nur graue Theorie vermittelt: selber machen ist die Devise, mit der die Kinder und Jugendlichen für naturwissenschaftliche Fächer begeistert werden sollen.

Die derzeitige Ausstellung des Technikmuseums soll in einem zweiten Schritt inhaltlich neu strukturiert und erweitert werden. Ziel ist es, die vorindustrielle Produktion in Freudenberg und im Siegerland noch detailgetreuer und anschaulicher darzustellen. Ein Schwerpunkt wird dann zukünftig auf der Haubergswirtschaft und den Freudenberger Stahlhämmern liegen. Das Technikmuseum bietet aber nicht nur Einblicke in die Geschichte der Industrieregion, sondern wird auch ein wichtiger kultureller Standort in Freudenberg und richtet mit dem außerschulischen Lernort den Blick in die Zukunft.

Steckbrief

•    Standort: Freudenberg
•    Projektträger:
Freunde historischer Technik Freudenberg e.V.
•    Internet:
www.technikmuseum-freudenberg.org / www.wassereisenland.de
•    Bausteine:
Umbau im Bestand (u.a. behindertengerechter Aufzug), Errichtung eines zweistöckigen Anbaus mit Veranstaltungsraum und Einrichtung einer „Lernwerkstatt“
•    Finanzierung:
1,51 Mio. Euro, davon 1,1 Mio. Förderung
•    Verleihung 3. Stern: Juli 2013

 

Nachrichten zum Projekt:

Spatenstich am Technikmuseum Freudenberg (28.04.2014)

Baubeginn am Technikmuseum Freudenberg (11.03.2014)

Architekturwettbewerb gestartet (03.03.2011)

Kreis Kreis Siegen-Wittgenstein
Datum 17.07.2013
Fortschritt
Projektfamilie Wirtschaft/Wissen

Südwestfalen Kompass

Südwestfalen Kompass 6.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 5.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 4.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 3.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 2.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 1.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass beta >>> pdf

Kompass LandLeben >>> pdf

Tourismus Kompass >>> pdf

Waldkompass >>> pdf