Sie befinden sich hier:

Naturerholungsregion

Flash ist Pflicht!

 

Ressourcen nutzen und bewahren

Der außerordentliche Waldreichtum Südwestfalens ist bundesweit einzigartig. Fast 60 Prozent der Fläche ist bewaldet – mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein ist der waldreichste Kreis Deutschlands in Südwestfalen zu Hause. Ein weiteres Kennzeichen der Naturerholungsregion ist ihr besonderes Reservoir an Wasser: Die Quellen zahlreicher Flüsse liegen in Südwestfalen. Stärken, die einen hohen Erholungs- und Freizeitwert der Region garantieren.

Südwestfalen beheimatet zudem die größten Talsperren Nordrhein-Westfalens, wie etwa die Möhnetalsperre oder den Biggesee. Neben den größten Talsperren hat die Region auch die höchsten Berge des Landes: der Langenberg im Hochsauerlandkreis ist die höchste Erhebung in NRW. Auf einer Fläche von 3.500 km2 erstrecken sich die Naturparks Arnsberger Wald, das Ebbegebirge, Homert und das Rothaargebirge.

Südwestfalen ist nicht nur Domizil für zahlreiche Wintersportler, die in den örtlichen Skigebieten die Natur der Region genießen. Auch Wanderbegeisterte kommen hier ganz auf ihre Kosten. Denn: die Region hat ein attraktives Wanderwegnetz, das auf 23.500 Kilometern durch die Naturerholungsregion führt.

Die Natur, mit ihren vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten, ist ein besonderes Kennzeichen Südwestfalens. Dieses gilt es weiter zu stärken und somit die hohe Lebensqualität langfristig zu sichern.

Die Regionale 2013 bietet die einmalige Chance, mit zukunftsweisenden Projekten die vorhandenen Kapazitäten weiter auszubauen und mit gezielten Maßnahmen einen wichtigen Beitrag zu den zukünftigen Anforderungen (wie etwa durch den Klimawandel) zu leisten.

Südwestfalen Kompass

Südwestfalen Kompass 6.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 5.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 4.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 3.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 2.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass 1.0 >>> pdf

Südwestfalen Kompass beta >>> pdf

Kompass LandLeben >>> pdf

Tourismus Kompass >>> pdf

Waldkompass >>> pdf