Sie befinden sich hier:

Tracto-Technik für Innovation ausgezeichnet

06.08.2009

Lothar Späth, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg a. D., überreichte das „Top 100“-Gütesiegel.

Die Tracto-Technik GmbH & Co. KG gehört zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Das hat die aktuelle Untersuchung im Rahmen des bundesweiten, branchenübergreifenden Unternehmensvergleichs „Top 100“ ergeben. Der südwestfälische Mittelständler überzeugte bei der 17. Runde der renommierten Wirtschaftsinitiative.

Lothar Späth, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg a. D., überreichte bei einem Festakt im Gästehaus Petersberg in Königswinter das begehrte „Top 100“-Gütesiegel.

Für die Ehrung musste das Unternehmen ein zweistufiges Verfahren der Wirtschaftsuniversität Wien überstehen. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass die 100 Top-Innovatoren Herausforderungen kraftvoll angehen und so für die aktuelle wirtschaftliche Situationen gut gerüstet sind“, kommentiert der wissenschaftliche Leiter der Studie, Prof. Dr. N. Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien. Momentan ist antizyklisches Handeln gefragt: „Wer als Reaktion auf sinkende Auftragseingänge seine Innovationstätigkeit einstellt, handelt wie ein Landwirt, der angesichts einer zu erwartenden schlechten Ernte aufhört zu säen. Das Gegenteil wäre richtig: Jetzt muss er die Aussaat intensivieren. Die nächste Erntezeit steht bevor.“ So sind die relativen Aufwendungen für Innovationstätigkeit im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das ist ein Indiz dafür, dass die Top-Innovatoren schon jetzt an die Zeit nach der Krise denken, erklärt Prof. Franke.

Einige Zahlen belegen die hohe Innovationstätigkeit bei der Tracto-Technik aus Lennestadt: Ca.10 % vom Umsatz fließen in die Forschung und Entwicklung, in der über 60 Mitarbeiter an über 200 Projekten arbeiten. Tracto-Technik hält 350 Patente, ca. 70 befinden sich in der Anmeldung. Die Erfolge geben dem Engagement der Unternehmensleitung recht, zum Beispiel mit Innovationen wie dem „Geothermal Radial Drilling“ (GRD), einem Verfahren, das eine effiziente Erdwärmegewinnung durch strahlenförmige Schrägbohrungen ermöglicht.

Insgesamt wurde in der 45 Seiten umfassenden Benchmarkingstudie untersucht:
• Innovationsklima
• Innovative Prozesse und Organisation
• Innovationsmarketing und
• innovationsförderndes Management

In dem erstellten Ranking nimmt die Tracto-Technik in allen Kategorien Spitzenpositionen ein. In zwei Kategorien kann sie sich sogar mit den TOP 10 messen lassen. Firmenchef Wolfgang Schmidt freut sich über den Erfolg: „Unsere Innovationskraft zählt jetzt erwiesenermaßen zum Besten, was der deutsche Mittelstand zu bieten hat. Das stärkt unsere Wettbewerbsfähigkeit und schafft Vertrauen bei Mitarbeitern, Partnern und natürlich Kunden. Besser kann man Krisenzeiten wohl kaum begegnen.“

In Nordrhein Westfalen wurden insgesamt 19 Unternehmen ausgezeichnet. Bereits im Jahre 2003 war TRACTO-TECHNIK Sieger in der Kategorie „Innovationsmarketing“ und auch 2001 und 2002 gehörte TT zu den TOP 100.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tracto-technik.de

(fs)

zurück

Germany at its best: Bildband wirbt mit 100 Bestleistern

Das NRW-Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite“ vorgestellt. Die Publikation würdigt 100...

weiterlesen 22.05.2013

Video: Weltmarktführer aufgedeckt

Mehr als 100 heimische Industrieunternehmen sind Marktführer in ihrer Nische. In einer gemeinsamen Broschüre der IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen werden sie jetzt erstmals gebündelt vorgestellt.

weiterlesen 18.03.2013

Innovationen für den europäischen Markt

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist seit kurzem das 20. Mitglied im Kreis der Stakeholder von NRW.Europa. Damit erklären sich beide Partner bereit, in den Themenbereichen Innovationsmanagement und Intnernationalisierung,...

weiterlesen 15.02.2013