Sie befinden sich hier:

Obo modernisiert sein Zentrallager

23.06.2009

Am Stammsitz von Obo Bettermann in Menden hat man das Gefühl, man befindet sich auf einer Großbaustelle. Aktuell entsteht hier eine neue Produktionsstätte mit integrierter Feuerverzinkerei, Büros und Materiallagerhallen. Über 40 Millionen Euro nimmt der Komplettanbieter zukunftsweisender Gebäudeinstallationstechnik in die Hand, um auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern alles auf den neusten Stand der Technik zu bringen.

Geschäftsführender Gesellschafter Andreas Bettermann: „Hier entsteht ein ambitioniertes Modernisierungsprojekt, das unsere Logistikparameter im Sinne unserer Kunden für die Zukunft noch effizienter gestalten wird.“  

Das Logistikzentrum ist Dreh- und Angelpunkt für die Logistikprozesse von Obo Bettermann. Von Menden (Märkischer Kreis) aus werden weltweit Kunden, Niederlassungen und Tochtergesellschaften des Unternehmens beliefert, aber auch die Produktion in Menden und im ungarischen Bugyi nahe Budapest mit Halbfertig- und Fertigteilen.  

Die Modernisierung erfolgt Schrittweise, so wird ein störungsarmer Betrieb für die nächsten Jahre sichergestellt. Zunächst wird das automatische Palettenlager auf den modernsten Stand der Technik gebracht. 2011 sollen dann die 14 von Hand betriebenen Lagerbereiche an ein elektronisches Lagerverwaltungssystem angebunden werden.  

Vom Metall verarbeitenden Betrieb hat sich OBO zu einem Komplettanbieter zukunftsweisender Gebäudeinstallationstechnik entwickelt. Über 2.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass Produkte von Obo auf der ganzen Welt »Strom leiten, Daten führen und Energie kontrollieren«. Damals wie heute liegt die Führung des Unternehmens in den Händen der Familie Bettermann. Sie leiten über 30 Gesellschaften an internationalen Produktionsstandorten. Das Untenehmen ist in 50 Ländern mit seinen 30.000 Produkten präsent.

Weitere Informationen finden Sie unter www.obo-bettermann.com

(fs)

zurück

Germany at its best: Bildband wirbt mit 100 Bestleistern

Das NRW-Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite“ vorgestellt. Die Publikation würdigt 100...

weiterlesen 22.05.2013

Video: Weltmarktführer aufgedeckt

Mehr als 100 heimische Industrieunternehmen sind Marktführer in ihrer Nische. In einer gemeinsamen Broschüre der IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen werden sie jetzt erstmals gebündelt vorgestellt.

weiterlesen 18.03.2013

Innovationen für den europäischen Markt

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist seit kurzem das 20. Mitglied im Kreis der Stakeholder von NRW.Europa. Damit erklären sich beide Partner bereit, in den Themenbereichen Innovationsmanagement und Intnernationalisierung,...

weiterlesen 15.02.2013