Sie befinden sich hier:

Innovative Stahlbetonfertigteile für Sägewerke kommen aus Südwestfalen

17.06.2009

Wie dank Einfallsreichtum und Mut zu Neuentwicklungen neue Märkte erschlossen werden können, beweist die Firma J. Lehde GmbH, Spezialist für Stahlbetonfertigteile und Industriegroßbauten, aus Soest. Schon seit 1946 baut das südwestfälische Unternehmen schlüsselfertige Industriehallen und Zweckbauten und übernimmt die Sanierung von Altbaukomplexen. Jetzt hat der Pionier im Stahlbetonfertigteilebau ein neues Geschäftsfeld entdeckt und fertigt die ersten Betonhalterungen für die Sägewerkindustrie.

Die Innovation heißt „Rundholzbox“ und ist eine aus Stahlbeton gefertigte, halbmondförmige Halterung für das Auffangen und die Lagerung von Baumstämmen in Sägewerken. Die zu bearbeitenden Baumstämme fallen nach dem Entrinden und Ablängen aus der Sortierstrecke direkt in die von Lehde entwickelten Rundholzboxen und können dort auch gelagert werden. Mit Hilfe der Rundholzboxen lagern die Stämme jetzt mit festem Halt, wodurch auch das Vorsortieren einfacher und vor allem sicherer wird.

„Wir kommen eigentlich vom Industrie-Hochbau mit Stahlbetonfertigteilen, haben uns aber als Generalunternehmer bewährt und standen vor der Aufgabe, für einen Kunden eine Holz-Auffangvorrichtung zu entwickeln“, sagt Stephan Puppa, bei Lehde zuständig für Holzindustrie Sonderprodukte. Aus dieser Idee der Auffangvorrichtung entstanden die Rundholzboxen.

Heute fertigt das Familienunternehmen nicht nur Rundholzboxen für Sägewerke und Schrägboxen für Standorte an Hanglagen, sondern auch Polter-Boxen für Baumstammstapel jeder Größe an. Die Entwicklungen kommen bei den Kunden so gut an, dass Lehde inzwischen Firmen in ganz Europa beliefert.

Damit potentielle Kunden sich etwas unter den Rundholzboxen vorstellen und ihre Vorteile bei der Holzbearbeitung erkennen können, kooperiert die südwestfälische Betonfirma mit der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Soest, Hochschule für Technik und Wirtschaft. Im Auftrag von Lehde und unter der Leitung von Professor Dr.-Ing. Reinhard Spörer realisierten vier Studenten des Fachbereichs Maschinenbau und Automatisierungstechnik eine motorisierte Miniatur-Sortieranlage eines Sägewerks als Modell im Maßstab 1:10.

Das originalgetreue Modell präsentierte Lehde im Mai 2009 auf der Weltmesse für Wald- und Forstwirtschaft LIGNA in Hannover. Selbstverständlich wurden auch die im Modell benutzten Miniatur-Rundholzboxen von Lehde aus Beton gefertigt. In der hauseigenen Schreinerei wurden kleine Holzformen erstellt, in die später der Beton gegossen wurde.

Weitere Informationen unter www.rundholzboxen.de

(mp)

zurück

Germany at its best: Bildband wirbt mit 100 Bestleistern

Das NRW-Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite“ vorgestellt. Die Publikation würdigt 100...

weiterlesen 22.05.2013

Video: Weltmarktführer aufgedeckt

Mehr als 100 heimische Industrieunternehmen sind Marktführer in ihrer Nische. In einer gemeinsamen Broschüre der IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen werden sie jetzt erstmals gebündelt vorgestellt.

weiterlesen 18.03.2013

Innovationen für den europäischen Markt

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist seit kurzem das 20. Mitglied im Kreis der Stakeholder von NRW.Europa. Damit erklären sich beide Partner bereit, in den Themenbereichen Innovationsmanagement und Intnernationalisierung,...

weiterlesen 15.02.2013