Sie befinden sich hier:

Gebhardt-Stahl setzt auf Klimaschutz

21.07.2010

Die Firma Gebhardt-Stahl, Spezialist für Verstärkungsprofile für Kunststofffenster und für Luftkanalprofile, setzt weiter auf energieeffiziente Produkte und aktiven Klimaschutz.

Am 07. Juni hat das Werler Unternehmen eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 130 KWp auf dem Dach seiner Werkshalle 1 an der Runtestraße in Werl in Betrieb genommen. Die neu installierte PV-Anlage erzeugt jährlich ca. 125.000 kWh klimafreundlichen Strom, was einer CO2-Minderung von ca. 75.000 kg im Jahr entspricht. Installiert wurden 620 Einzelmodule der SCHÜCO MPE 210er Serie und Wechselrichtern von der Firma SMA. Eine Erweiterung um zusätzlich 130 KWp ist bereits vorgesehen.

Unterkonstruktionen für PV-Anlagen bietet Gebhardt-Stahl künftig auch in seinem neuen Sonderprofil-Programm „Unterkonstruktion Solar“ an. Derartige C-Profile aus Stahl sind deutlich günstiger als ihre Pendants aus Aluminium. Ferner zeichnen sie sich durch besondere Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit aus. Geschäftsführer Ralf Neuhaus dazu: „ Die Solarbranche befindet sich in einer absoluten Boom-Phase. Wir nutzen unser ganzes Stahlprofil-Know how, um optimale Unterkonstruktionen für diesen stetig wachsenden Markt herzustellen“.

Das Thema Energieeffizienz ist für Gebhardt-Stahl schon seit längerem im Fokus der Unternehmenspolitik. So hat Gebhardt-Stahl mit Blick auf die Energiesparverordnung 2012 (EnEV) innovative Profile aus der Werkstoffkombination Stahl-Hartkunststoff entwickelt („Thermische Trennung“). Mit der so erreichten Senkung des Uf-Wertes werden der CO2 –Ausstoß reduziert und Heizkosten gespart. Bereits Mitte 2009 hat Gebhardt-Stahl zudem für den Luftkanalbau Profile der Dichtigkeitsklasse C vorgestellt, die bereits während der  Fertigung mit der Dichtungsmasse Butyl abgedichtet werden, so dass eine nachträgliche Abdichtung nicht notwendig ist. Das Profil ist vom TÜV-Nord zertifiziert und unterliegt einer ständigen Qualitätskontrolle. Auch hier ergibt sich gerade bei großen Projekten ein enormes Einsparpotential ohne Mehraufwand für den Kanalhersteller. Für ihr Engagement im Hinblick auf energieeffiziente Produkte hat Gebhardt-Stahl bereits das Gütesiegel „Energieeffizienz – Made in Germany“ von der Exportinitiative Energieeffizienz erhalten.

zurück

Germany at its best: Bildband wirbt mit 100 Bestleistern

Das NRW-Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite“ vorgestellt. Die Publikation würdigt 100...

weiterlesen 22.05.2013

Video: Weltmarktführer aufgedeckt

Mehr als 100 heimische Industrieunternehmen sind Marktführer in ihrer Nische. In einer gemeinsamen Broschüre der IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen werden sie jetzt erstmals gebündelt vorgestellt.

weiterlesen 18.03.2013

Innovationen für den europäischen Markt

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist seit kurzem das 20. Mitglied im Kreis der Stakeholder von NRW.Europa. Damit erklären sich beide Partner bereit, in den Themenbereichen Innovationsmanagement und Intnernationalisierung,...

weiterlesen 15.02.2013